Montag, 9. November 2015

Agile Aufmerksamkeitsdefizitstörung

FS
Bild: Wikimedia Commons/Thomas Machnitzki - CC BY 3.0

Zur Bibliothek meines aktuellen Projekts gehört auch das sehr lesenswerte Agile Testing von Lisa Crispin und Janet Gregory. Neben vielen grundlegenden und weiterführenden Informationen zum Thema Softwaretest mag ich vor allem die vielen kleinen Praxisbeispiele und Exkurse, von denen vor allem einer bei mir hängengeblieben ist - die Agile Aufmerksamkeitsdefizitstörung.

Das Phänomen hinter diesem Begriff habe ich bereits mehrfach selbst beobachten dürfen: getrieben von einem falschen Verständnis agiler Vorgehensmodelle (darüber habe hier schonmal geschrieben) konzentrieren sich Teammitglieder oder Projektsponsoren nur noch auf kurzfristige Ziele wie das nächste Daily Scrum oder das nächste Review, verlieren darüber aber die mittel- und langfristigen Ziele völlig aus den Augen. Geplant wird nur noch für den nächsten Sprint, alles was danach kommt "entscheiden wir wenn es soweit ist". Selbst Tätigkeiten mit weitreichenden Auswirkungen werden abgebrochen und liegengelassen sobald der kurzfristige Erfolg gewärleistet ist. Ein derartiges Verhalten weist gewisse Ähnlichkeiten mit der psychischen Erkrankung der Aufmerksamkeitsdefizitstörung auf und wurde daher auch nach ihr benannt.

Die Folge dieser Störung sind Schäden an Produkt und Projekt die zunächst nicht erkennbar sind, langfristig aber um so verheerendere Folgen haben: technische Schulden, ad hoc-Architektur, keine oder veraltete Dokumentation, fehlende Testautomatisierung und Testabdeckung sowie ähnliche Versäumnisse. Wenn die Folgen schließlich auftreten wäre eigentlich die einzige sinnvolle Reaktion ein spätes, dafür aber entschlossenes Beginnen agiler Planung, um die Probleme nicht nur schnell sondern auch nachhaltig in den Griff zu bekommen. Stattdessen folgt häufig ein fließender Übergang in die chaotische und hektische Phase des "Brände Ausschlagens" in der auch die meisten Wasserfallprojekte enden.

In dieser Phase angekommen lässt sich nur noch sehr schwer das Ruder herumreißen, oft wird das agile Vorgehen an dieser Stelle für gescheitert erklärt und zugunsten der "bewährten" Methode wieder abgeschafft. Um ein solches Endergebnis zu vermeiden sollte möglichst schon beim ersten Auftreten einer agilen Aufmerksamkeitsdefizitstörung auf die langfristigen Folgen hingewiesen werden. Wie so oft gilt - je früher man Korrekturmassnahmen einleitet dest leichter sind sie umzusetzen.
Powered by Blogger.