Dienstag, 30. Mai 2017

Kommentierte Links (XXV)

FS
  • Mike Cohn: The Career Path of a Scrum Master

    Die Kehrseite flacher Hierarchien: die klassischen Karrierewege existieren nicht mehr. Für viele Scrum Master (und solche die es werden wollen, sollen oder müssen) stellt sich daher die Frage wie die eigene Laufbahn zukünftig aussehen soll. Mike Cohn hat da einige gute Ideen, die allerdings für viele deutsche Unternehmen gewöhnungsbedürftig sein dürften. Vor allem die Frage wie sich das mit den üblichen Gehaltsstufen vereinbaren lässt wäre ein Thema für sich.

  • Robert Galen: Agile Coaching – An Awful Truth

  • Ich gestehe - seit langem hat mich kein Artikel mehr so bewegt wie dieser. Das mag an meiner beruflichen Situation liegen: mehr als einmal habe ich mich bei verschiedenen Kunden gefragt ob ich als Agile Coach überhaupt noch irgendetwas bewirken kann. In den meisten Fällen habe ich das mit Ja beantworten können, was sich rückwirkend auch als richtig erwiesen hat. Auf der anderen Seite habe ich definitiv zu selten zu einem Kunden gesagt, dass er sich nicht helfen lassen will und ich deshalb gehe. Ein To Do für die Zukunft.

  • Klaus Leopold: Ampel, reloaded

    Bei Ampeln musste ich sofort an die Wassermelonen-Projekte denken: Aussen Grün, innen Rot. Was Klaus Leopold als Gegenmassnahme vorschlägt ist erkennbar vom Test Driven Development inspiriert. Zuerst den Test (bzw. dessen Visualisierung, die Ampel) erstellen und dann daran arbeiten, dass aus Rot Grün wird. Richtig gemacht ist es sogar Lean Management - nur das Nötigste tun um die Ampel Grün zu bekommen und alles andere weglassen.

  • John Cutler: 40 Ways to Invest in More Resilient Teams

    Was wäre die Welt ohne Listicles? Ob dieses hier der goldene Schlüssel zur Lösung aller Probleme ist sei erstmal dahingestellt, auf jeden Fall bietet es eine Übersicht über zahlreiche Good Practices an. Viele davon habe ich in verschiedenen Teams bereits ausprobiert und für gut befunden, und auch das vorangestellte Modell eines "Overtraining Syndrome" kann ich nur zur Reflektion des eigenen Tuns empfehlen.

  • Agile Verwaltung: Agile Arbeitsorganisation in der Praxis - die „Arenen“ Ängelholms

    Ein weiteres Beispiel für agile Vorgehensweisen ausserhalb der IT. Ich gestehe, dass ich beim Lesen mehr Fragen als Erkenntnisse hatte, trotzdem sehe ich in diesem Beitrag einen wertvollen Impuls. Wie, wenn nicht durch Ausprobieren, würden sich neue Wege finden lassen? So gesehen ist Ängelholm, die "erste agile Kommunalverwaltung Europas", ein hochinteressantes Fallbeispiel.
Powered by Blogger.