Donnerstag, 3. Dezember 2020

Selbstorganisation (IV)

FS
Bild: Pixabay / Schoggimousse - CC0 1.0

Es gibt Begriffe die scheinbar selbsterklärend sind, bei denen eine Diskussion aber hervorbringen kann, dass verschiedene Menschen sehr unterschiedliche Verständnisse von ihnen haben. Selbstorganisation gehört zu diesen Begriffen, vor allem dann wenn dieses Wort im Umfeld der agilen Frameworks benutzt wird. Gerade wegen seiner häufigen Verwendung in diesem Kontext lohnt es aber näher hinzuschauen - was könnte gemeint sein wenn von Selbstorganisation (genauer gesagt von selbstorganisierten Teams) die Rede ist? Folgende Varianten sind möglich:


I. Selbstorganisiertes Abarbeiten vorgeplanter und vorgegebener Tätigkeiten

Die vermutlich häufigste Variante. Anders als bei angeleitetem Arbeiten kann das Team selbst entscheiden wer welche Aufgaben übernimmt, allerdings unter der Voraussetzung, dass alles durchgehend oder zu vorgegebenen Zeitpunkten stattfindet. Ein Beispiel dafür wäre das Personal eines Supermarktes, das jeden Tag selbst entscheidet wer die Kasse besetzt, wer die Regale einräumt und wer den Boden reinigt.


II. Selbstgeplantes Abarbeiten vorgegebener Tätigkeiten

Ähnlich wie Variante I, aber mit einem zentralen Unterschied: selbst für die Planung des Abarbeitens verantwortlich zu sein bedeutet, dass man zwar weiterhin an die Umsetzung der vorgegebenen Themen gebunden ist, dass aber selbst entschieden werden darf wann, bzw. in welcher Geschwindigkeit das stattfinden wird. Ein Beispiel dafür wäre ein Fertigungsteam das nach dem Pull-Prinzip arbeitet.


III. Selbstorganisiertes Planen und Arbeiten in Richtung eines vorgegebenen Ziels

Das hier ist bereits etwas was man in vielen (mehr oder weniger) nach Scrum oder ähnlichen Frameworks arbeitenden Teams findet. Vorgegeben wird nur noch das Sprint- oder Produktziel, wie dieses erreicht wird ist aber nicht vorgegeben, solange es im Rahmen der eigenen Arbeit und des eigenen Budgets geschieht. In gewisser Weise Management by Objectives für Teams.


IV. Selbstorganisiertes Planen und Arbeiten in Richtung eines selbstgegebenen Ziels

In den meisten Organisationen die weitgehendste Form der Selbstorganisation die einem Team gewährt werden kann. Nicht nur über Art und Zeitplan der Arbeit kann selbst entschieden werden sondern auch über das Ziel das damit erreicht werden soll. Ein Beispiel dafür wäre ein Innovation Lab in dem Product Innovation und Product Discovery stattfinden.


V. Selbstorganisierter Zusammenschluss mit selbstgegebenem Ziel und selbstorganisiertem Planen und Arbeiten

Die Extremform. In dieser Variante schliessen sich Menschen aus freien Stücken zusammen um selbstbestimmt an einem selbstgewählten Ziel zu arbeiten. Beispiele hierfür wären ein buddhistisches Kloster oder ein Kibbuz, innerhalb grösserer Organisationen ist dieser Typ praktisch nicht existent.

Powered by Blogger.