Dienstag, 2. Mai 2017

Null Punkte-Anforderungen

FS

Nicht in jedem Planning Poker-Kartenset gibt es sie, dabei sollte es sie in jedem geben: eine Karte mit der Nummer Null. Sie kann tatsächlich bei den Estimation-Meetings nötig sein und ihr Einsatz kann größere Folgen haben als man denken sollte.

Zunächst - kann es wirklich sein, dass ein Product Owner seinem Team eine Anforderung mitbringt deren Umsetzung mit keinem Aufwand verbunden ist? Erstaunlicherweise ja, nämlich dann wenn die Anwendung dieses Feauture bereits enthält. Das ist typischerweise bei eingekaufter Standardsoftware der Fall, über deren Funktionsumfang sich die kaufende Firma nicht vollständig klar gewesen ist, es gibt aber auch andere Fälle (z.B. wenn ein früherer Product Owner die Anforderung bereits umsetzen liess und vergessen wurde das zu dokumentieren).

Im Estimation Meeting kann das Team jetzt die Karte mit dem Wert 0 einsetzen um sich darauf zu einigen, dass es hier keine Komplexität, bzw. keinen Aufwand sieht. Dieser Wert kann dann in die Anforderung eingetragen werden, um sie gegebenenfalls zurück ins Product Backlog zu schieben. Bleibt nur noch die Frage - warum sollte man das tun? Welchen Sinn hat es, eine solche Anforderung zu behalten und nicht zu löschen? Nun, dafür gibt es mehrere Gründe.

Kommunikation:
Null Punkte-Anforderungen können im nächsten Review oder Stakeholder-Meeting eingesetzt werden um den Stakeholdern zu erklären, dass ihre Wünsche nicht mehr umgesetzt werden müssen. Das ist nicht nur transparent und höflich (niemand mag es wenn seine Anforderungen einfach verschwinden), es dient auch der Rückversicherung: ist wirklich nichts mehr zu tun oder gab es doch ein Missverständnis?

Dokumentation:
Vor allem im "regulierungsintensiven Umfeld" (Konzerne und Behörden) kann es vorkommen, dass Anforderungen nachträglich zum Gegenstand von Auditierungen und Revisionen werden. In derartigen Fällen kann es viel Arbeit sparen wenn klar zu sehen ist warum sie nie Teil eines Sprints gewesen sind und trotzdem als erledigt gekennzeichnet sind.

Erinnerung:
Ein Grenzfall. Es kann sein, dass minimale Restaufwände zu erledigen sind, zum Beispiel das Zurücksetzen von Passwörtern oder die temporäre Erteilung von Berechtigungen. Derartige, wenige Minuten in Anspruch nehmende Aufgaben werden von manchen Teams als Null Punkte-Anforderung in den Sprint genommen um sicherzugehen, dass sie auch tatsächlich erledigt werden.

Darüber hinaus mag es noch weitere Verwendungszwecke geben, jedes Team ist da frei seinen eigenen Weg zu finden. Denn auch das ist klar: da Story Points kein offizieller Teil von Scrum sind kann letztendlich frei entschieden werden ob und wie sie benutzt werden.
Powered by Blogger.