Donnerstag, 17. Oktober 2019

Toyota Flow System

FS
Manchmal kommen grosse Neuigkeiten überraschend an. In einem zunächst eher unspektakulären Artikel erwähnt der Forbes-Journalist Steve Denning etwas Bemerkenswertes: nach 70 Jahren hat die Firma Toyota ihr legendäres Toyota Production System (den Ursprung des Lean Management) weiterentwickelt zu etwas Neuem, dem Toyota Flow System. Der Name ist fast gleich geblieben, der Inhalt dagegen hat sich spürbar verändert - es finden sich jetzt deutliche Spuren agiler Frameworks in ihm.

Grafik: Toyota Connected / Thurlow, Turner, Rivera - CC BY 4.0 (zum Vergrößern klicken)
Vor allem in der linken Säule taucht einiges auf was aus der agilen Welt bekannt ist. Scrum, the Toyota Way hat bereits 2018 für Aufsehen gesorgt, und auch andere bekannte Konzepte finden sich hier, etwa Cynefin und OODA-Loops. Die mittlere Säule greift eher Ideen aus dem Coaching-Umfeld auf, wie z.B. psychologische Sicherheit, aktives Zuhören und Mentoring, während die rechte Säule sich auf die sozialpsychologischen und organisatorischen Aspekte der Teamarbeit konzentriert. Zusammen mit den beiden Grundlagen Toyota Way und Toyota Production System kommt ein Gesamtbild zu Stande, dessen Einzelbestandteile es ermöglichen genug Lesestoff für Wochen zusammenzugoogeln. Auf jeden Fall spannend.


Nachtrag 07.11.2019
Passend zum Thema ein Video. Nigel Thurlow, Chief of Agile bei Toyota Connected, gibt einen Einblick in die agilen Arbeitsweisen seiner Firma:

Powered by Blogger.