Donnerstag, 25. Februar 2021

Kanban University veröffentlicht 'Official Kanban Guide'

Bild: Pixabay / 5138153 - CC0 1.0

Etwas überraschend rauschte gestern eine Meldung durch die agilen Filterblasen: die Kanban University hat einen neuen Leitfaden veröffentlicht, genannt "The Official Guide to The Kanban Method". Auf der einen Seite ist das begrüssenswert, inhaltlich scheint es sich um eine kompakte und hilfreiche Zusammenfassung für Einsteiger zu handeln. Auf der anderen Seite gibt es aber einige Anmerkungen und Fragen.



Um mit der wichtigsen Anmerkung anzufangen: das Dokument mag zwar vom Namen her wie ein offizielles Grundlagenwerk der Methodik erscheinen, es ist aber alles andere als das. Anders als im Fall von Scrum oder SAFe gibt es bei Kanban weder einen eindeutigen Urheber noch einen "governing Body" der sich von allen anerkannt um die Weiterentwicklung kümmert. Die Kanban University ist (polemisch gesagt) eine Gruppe von Leuten mit einer Meinung. Das macht die Inhalte des Kanban Guide nicht falsch, sie sind aber nicht vergleichbar gültig wie die des Scrum Guide.


Sachlich und fachlich ist dagegen wenig auszusetzen. Nach einer leicht haarspalterischer Überlegung ob Kanban Methode oder Framework ist folgen die Praktiken Visualize, Limit Work in Progress (WIP), Manage Flow, Make Policies Explicit, Implement Feedback Loops und Improve Collaboratively, Evolve Experimentally, es wird anhand einer Autobahn-Metapher die grundlegende Vorgehensweise erklärt und am Ende gibt es noch Ratschläge für Einführung, Board-Designs, WIP Limit-Umsetzungen, Metriken und Produktionszyklen.


Vom Umfang her ist der Kanban-Guide angenehm überschaubar geworden, er hat lediglich 14 Seiten (einmal mehr dürfte der Scrum Guide hier die Benchmark gewesen sein). Bedenkt man, dass dazu auch Deckblatt und Inhaltsverzeichnis gehören und dass Überschriften, Footer und Grafiken grossen Platz einnehmen sind es sogar noch weniger. Apropos: die grafische Gestaltung ist wie immer Geschmackssache, mit vielen Farben und Comic-artigen Grafiken ist sie aber zumindest gewöhnungsbedürftig.


Etwas verwirrend ist, dass die Kanban University jetzt zwei "Guide" genannte Dokumente hat, neben dem hier besprochenen "offiziellen" Guide auch den älteren Essential Kanban Condensed Guide, der dazu trotz seines Namens deutlich umfangreicher ist als der neue Leitfaden. Genau wie der neue lässt sich auch der alte Guide noch von der Website der herunterladen und es gibt noch keine Aussage dazu ob er weiterhin gilt oder durch seinen Nachfolger obsolet geworden ist.


Alles in allem kann man sagen, dass der "Official Guide to The Kanban Method" ein handliches und für Einsteiger sicher nützliches Dokument geworden ist, bei der die Einführung begleitenden Kommunikation währe aber etwas mehr Klarheit wünschenswert gewesen. Andererseits dürfte sich das in der näheren Zukunft problemlos nachholen lassen.

Related Articles